Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Slowenische Wissenschaftler in Deutschland /

SLOWENISCHE WISSENSCHAFTLER IN DEUTSCHLAND

Wissen ist eines der Schlüsselelemente der Wirtschaftsförderung eines Landes. Verstärkte Investitionen in die Bildung und lebenslanges Lernen z. B. durch Fortbildungen auch für Erwachsene zur Weiterentwicklung des Menschen sind unabdingbar für eine auf Wissen basierende Gesellschaft. Investitionen in Entwicklung und Forschung sind eine der Grundvoraussetzungen für die Wissensschaffung und die Stärkung der Technologieebene in der Wirtschaft, weil diese für ihre Konkurrenzfähigkeit eine immer größere Bedeutung einnimmt. 

Mit unserer Präsentation „Slowenische Wissenschaftler in Deutschland“ möchten wir einige in Deutschland lebende Wissenschaftler vorstellen, die eine erfolgreiche Kariere im Ausland absolviert haben. Ziel ist es, der fachlichen und allgemeinen Öffentlichkeit die Leistungen und Forschungsbereiche der Wissenschaftler näher zu bringen und den Dialog zwischen Gesellschaft und Wissenschaft wie auch Begegnung und Austausch von Forschern zu fördern.

Als Inspiration für unsere Rubrik diente uns das von Nataša Briški geführte Projekt "Metawissenschaften". Die Idee des Projektes war von Beginn an eine Visualisierung der im Ausland tätigen slowenischen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen. Denn nicht selten erbringen slowenische Wissenschaftler Spitzenleistungen auf internationalem Niveau. Doch in ihrem Heimatland sind ihre Erfolge kaum bekannt. Deshalb wurden im Rahmen dieses Projektes zahlreiche slowenische Wissenschaftler portraitiert. Darüber hinaus haben die projekttragenden Akteure mit der Initiative "Wo sind unsere Schiffe" im Sommer 2015 für die ARRS-Ausschreibung erfolgreich kandidiert.

Da wir das Projekt "Metawissenschaften" gerne unterstützen, haben wir uns vorgenommen, die an deutschen Instituten für Forschung und Wissenschaft tätigen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen näher vorzustellen. Sie machen uns sehr stolz und deshalb möchten wir einige Kurzportraits (nach vorheriger Zustimmung) über sie veröffentlichen. Allen Mitwirkenden wünschen wir weiterhin noch viel Erfolg. Zudem geht ein herzlicher Dank an Nataša Briški wir für diese Möglichkeit der Zusammenarbeit!

Quelle: http://znanost.metinalista.si/znanstveniki_ce-po-svetu/